Das Versuchstier des Jahres 2007:
Die Ratte im Alkoholversuch
 Einleitung
 Das Leben der Ratten
 Das Leben in Freiheit
 Der Laboralltag
 Alkoholforschung
 kritische Betrachtung
 exemplarische
  Beschreibung

 tierversuchsfreie
  Forschungsansätze
 Was können Sie tun?
 Musterbrief
 Adressen
 Unterschriftenliste
 Impressum

  
   Hauptseite

  Was können Sie tun?

Um die Öffentlichkeit mit dem Tier Ratte bekannt zu machen und sie so für das extreme Leid unzähliger Versuchsratten zu sensibilisieren, soll die Ratte 2007 als Versuchstier des Jahres in den Fokus unserer und bundesweiter Aktionen und Kampagnen gerückt werden.

Wir hoffen, dadurch ein Bewusstsein für das Leid der Ratte im Bereich der Alkoholforschung zu schaffen und auf diesem konkreten und zugleich exemplarischen Wege Menschen gleichzeitig auf die Sinnlosigkeit und Grausamkeit der Methode Tierversuch - Ratten werden in allen denkbaren Bereichen in Versuchen missbraucht - an sich aufmerksam zu machen. Damit verbunden ist auch die Hoffnung, dass künftig die Genehmigungspraxis solcher Tierversuchsvorhaben kritischer gesehen und genauer überdacht wird. Zugleich werben wir für die verstärkte Unterstützung tierversuchsfreier Forschungsansätze.

Sie können durch Schreiben von Briefen an Entscheidungsträger wie für den Tierschutz zuständigen Bundesminister Horst Seehofer, die Ministerin für Bildung und Forschung, Frau Dr. Anette Schavan, die Tierschutzreferenten der Bundesländer und die zuständigen Genehmigungsbehörden von Tierversuchen Ihren Protest über die Grausamkeit und den fehlenden Nutzen dieser Alkoholforschung kundtun. Protestieren Sie gegen die Förderung dieser sinnlosen Forschung und fordern Sie stattdessen den Ausbau von Therapieplätzen und Heilungsstätten, um den alkoholkranken Menschen einen Weg aufzuzeigen, wie aus der Perspektivlosigkeit wieder ein freudvolles Leben ohne Sucht werden kann.

Bitte unterstützen Sie öffentliche Aktionen gegen Tierversuche, wo immer sie stattfinden.